Zurück

<

An einer Fensterlaibung kann man die Verewigung von Kastulus oder Andreas Königer entdecken, die Söhne eines Musicus aus Moosburg waren und beide 1740 mit dem Studium an der bischöfliche Schule begannen.

Ein Musicus im 18. Jahrhundert war ein Intrumentalist in kleineren oder größeren Kapellen, der bei großer Begabung auch Konzertmeister war. Diese Musiker mussten aus Geldnot oftmals weitere Tätigkeiten ausüben. [1]

 

 

[1] Die Stellung des Musikers im Barock: http://www.umacher.de/Q11_files/AB_DieStellungdesMusikersimBarock.pdf

>